Startseite

ARBEITSSCHUTZdigital besteht aus folgenden sieben inhaltlichen Bereichen:

Betrieblicher Arbeitsschutz

Unter „Betrieblicher“ Arbeitsschutz" finden Sie Informationen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit, wie z. B. Arbeitsschutzorganisation, Arbeitsstätten, betriebliches Gesundheitsmanagement.

Anlagen- und Betriebssicherheit

„Anlagen- und Betriebssicherheit“ enthält alle wesentlichen Aspekte zu Betriebssicherheit und überwachungsbedürftigen Anlagen, Tätigkeiten mit Sprengstoff, Explosionsschutz verbunden mit dem Vorschriften- und Regelwerk.

Chemikalien und Gefahrstoffe

„Chemikalien und Gefahrstoffe“ bietet Ihnen die europäischen REACH- und CLP/GHS-Verordnungen, das Chemikaliengesetz, die Gefahrstoffverordnung, das technische Regelwerk sowie Hilfestellung bei allen Fragen zu Tätigkeiten, Lagerung, Transport und Management von Gefahrstoffen.

Produktsicherheit

„Produktsicherheit“ deckt sowohl die Bereiche der allgemeinen Produktsicherheit, als auch spezielle Bereiche wie Medizinprodukte- und Maschinensicherheit ab: von Werkzeugmaschinen über Telekommunikationseinrichtungen bis zu Implantaten.

Immissionsschutz

„Immissionsschutz“ liefert Ihnen Vorschriften und fundierte Erläuterungen zum Umweltrecht auf Bundes- und Länderebene zu Themen wie Luftreinhaltung, allgemeiner Lärmschutz oder Genehmigung von Anlagen.

Strahlenschutz

„Strahlenschutz“ enthält alles Wesentliche zum Strahlenschutz in Betrieben, der Medizin und kerntechnischen Anlagen: von UV-Strahlung, Nuklearmedizin bis zu Lasern.

Bio- und Gentechnik

„Bio- und Gentechnik“ beinhaltet neben dem aktuellen Vorschriften- und Regelwerk weitere Hilfen zur Umsetzung der Schutzmaßnahmen bei Arbeiten mit biologischen Arbeitsstoffen einschließlich gentechnisch veränderten Arbeitsstoffen.

News

  • Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell vom 27. bis zum 29. August 2014 in Frankfurt am Main unter dem Motto: „Wandel der Arbeitswelt – sicher und gesund gestalten“

    Die stetig wachsende Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter und YouTube hat tiefgreifende Folgen für Kommunikation und gesellschaftliche Prozesse. Auch im Arbeitsschutz führt kein Weg mehr an diesem Thema vorbei. Gerade die Möglichkeit, über die neuen Kommunikationskanäle ein breites Publikum oder gezielt bestimmte Zielgruppen zu erreichen, machen sie für den Arbeitsschutz so attraktiv. Gleichzeitig stellen sie Unternehmen und Organisationen aber auch vor große Herausforderungen. „Social Media – Fluch und Segen für die betriebliche Kommunikation?“ ist 2014 eines der zentralen Kongressthemen im Rahmen der Arbeitsschutz Aktuell in Frankfurt.

    mehr …
  • Arbeitsprogramm 2014–2017 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

    Mit dem Arbeitsprogramm 2014-2017 verfolgt die BAuA den Anspruch, ihre Anstrengungen konsequent auf solche Probleme zu fokussieren, denen unter den Gesichtspunkten des wissenschaftlichen Klärungs- sowie politischen und praktischen Interventionsbedarfs eine hohe Priorität beizumessen ist. Dabei orientiert sich die BAuA – im Sinne der Kontinuität – an ihren gewachsenen Kompetenzen und führt langfristige Schwerpunkte fort, entwickelt diese aber auch zielgerichtet unter Berücksichtigung neuartiger Probleme im Zusammenhang mit dem Wandel der Arbeit weiter.

    mehr …
  • Positive Jahresbilanz für Wissensdatenbank KomNet

    Die Wissensdatenbank KomNet erfreute sich auch im Jahr 2013 stetig wachsender Beliebtheit. Die Recherchen in der Datenbank stiegen von durchschnittlich 116.000 Recherchen pro Monat im Jahr 2012 auf durchschnittlich 140.000 Recherchen pro Monat im Jahr 2013.

    mehr …
Weitere News …

Vorschriften

Änderungen und Neuerscheinungen sind gelistet nach Ausgabedatum in den Verkündungsblättern.

10.04.2014

31.03.2014

13.03.2014

12.03.2014

11.03.2014

Weitere Vorschriften …

Aktuelle Änderungen im DGUV Regelwerk

Diese Dokumente sind neu, überarbeitet oder redaktionell (auch geringfügig) verändert:

02.04.2014 03.04.2014 07.04.2014 14.04.2014 15.04.2014 17.04.2014

Diese Dokumente wurden (auch evtl. nur vorübergehend) zurückgezogen:

31.03.2014
  • BGR/GUV-R/TRBA 250 – Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege
DGUV

DGUV Medien stehen unter www.DGUV.de kostenfrei zur Verfügung.

© Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV). Alle Rechte vorbehalten.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV)

Ihre Vorteile
  • jetzt mit DGUV Regelwerk!
  • im Rechtskataster eigene Vorschriften überwachen
  • zurzeit 150 direkt einsetzbare Arbeitshilfen, Muster, Checklisten
  • über 1000 aktuelle Vorschriften
  • rund 900 umfangreiche Erläuterungen auf neuestem Stand
  • komfortabler Online-Versionsvergleich von alten und neuen Vorschriftenfassungen
  • aktuelle Ausgabe und Komplettarchiv der beiden Fachzeitschriften „BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung“ und „sicher ist sicher“ mit über 2500 Artikeln
  • treffsichere Suche
  • preiswerte Mehrfachlizenzen

Jetzt Testzugang erhalten!

B·A·D
B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

Die B·A·D Gruppe betreut mit mehr als 2.500 Experten in Deutschland und Europa 200.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten zu den Erfolgsfaktoren Arbeitsschutz , Sicherheit , Gesundheit und Personal
Rechtskataster/Versionsvergleich

Bitte beachten Sie die neuen Funktionen zum Rechtskataster und den Versionsvergleich.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menü-Punkt "Rechtskataster"